Handketteln

Handketteln / Echt – Ketteln

Die Maschine, die alle diese Anforderungen am besten erfüllt, ist die Regulärkettelmaschine; sie kettelt echt. Auf den kreisförmigen Nadelkranz des umlaufenden Rundkörpers der Kettelmaschine wird die erste nach der Spitze folgende, besonders lang ausgearbeitete Maschenreihe reihengerecht und Masche für Masche von Hand aufgestoßen. Das geschieht so, dass zuerst die Maschen z. B, der oberen Fußblatthälfte aufgestoßen werden, dann die Maschen der vorderen Spitzenpartie, so dass immer 2 Maschen auf eine Aufstoßnadel gelangen und vernäht werden können.

In diesem Zustand passiert die aufgestoßene Ware eine Schneidevorrichtung die die noch über die Kettellangreihe (Aufstoßreihe) gearbeiteten Draufreihen abschneidet. Die angeschnittenen Fäden werden durch eine Ausbürstungsvorrichtung weggebürstet. Es hängen dann nur noch die aufgestoßenen Maschen auf den Aufstoßnadeln, die dann zur Nähstelle weiterlaufen und Masche für Masche vernäht werden. Es entsteht eine kaum fühlbare, haltbare, elastische Naht, die von keinem der nachfolgend beschriebenen Verfahren erreicht wird.

Dieses Verfahren erfordert gut geschulte Arbeitskräfte für das Aufstoßen. Es sind lange Anlernzeiten erforderlich. Die Leistung liegt bei ca. 80 Paar pro Arbeitnehmer und Schicht – Echtketteln ist ein teures Verfahren.

Weitere Informationen zur Herstellung "Schritt für Schritt"

Direkt zum Video der Produktion "Video"

 

 

Zuletzt angesehen