Socken ABC

Hier geben wir Ihnen einen kleinen Einblick in die Socken- und Strumpfwelt.

Unsere Socken werden "handgekettelt"

ketteln Das sogenannte “Handketteln“ oder “Echtketteln“ ist die sauberste, dünnste aber auch die teuerste Variante die Zehennaht der Socken oder Strümpfe zu schließen. Die Socken und Strümpfe werden Masche für Masche mit den gegenüberliegenden Maschen auf kleine Nadeln gefädelt und durch eine Ketteleinrichtung maschengerecht vernäht. Durch diese arbeitsintensive und kostenträchtige Arbeit, erhöht sich die Haltbarkeit und unangenehmes Scheuern an der Fußspitze wird verhindert. Etwa 95% der JD Artikel werden in unserem Unternehmen in Billerbeck handgekettelt.

Tragekomfort und Haltbarkeit durch Fersen- Spitzenverstärkung

fersenverstaerkung Um einen erhöhten Tragekomfort und eine wesentlich längere Haltbarkeit zu erreichen, erhalten die JD Produkte eine Fersen- und Spitzenverstärkung. Hierbei wird zusätzlich in der Ferse und Spitze ein Extrafaden aus Polyamid oder Baumwolle eingestrickt. Hierdurch werden die Belastungszonen der Produkte wesentlich strapazierfähiger.

Plüscheinlagen für den echten Wohlfühlfaktor

pluescheinlage Eine Plüsch- bzw. Frotteesohle wirkt als angenehmer Zusatz und erhöht den Tragekomfort von hochwertigen Socken und Strümpfen.

Variante 1: Aus dem Grundfaden der Socken wird maschinell durch herausziehen eines einzelnen Fadens eine Schlaufe erzeugt. Hierdurch entsteht der Plüsch.

Variante 2: Ein extra Faden wird an der einen Sohlenseite eingelegt und an der anderen wieder abgeschnitten. Gleichzeitig wird aus diesem Zusatzfaden kleine Schlaufen gezogen und so der Plüsch erzeugt.

 

Zuletzt angesehen